Wasserstofftechnik
MPREIS Wasserstoff – für eine emissionsfreie Zukunft
Im März 2022 ging die MPREIS Wasserstoff-Produktionsanlage in Betrieb und erzeugte die ersten Testmengen H2 aus Ökostrom.

Im März 2022 ging die MPREIS Wasserstoff-Produktionsanlage in Betrieb und erzeugte die ersten Testmengen H2 aus Ökostrom. Mit diesem Grünen Wasserstoff werden bereits in wenigen Monaten die ersten Brennstoffzellen-Lkw Österreichs die Tiroler MPREIS Märkte emissionsfrei beliefern. Das wegweisende Projekt wird in Zusammenarbeit mit internationalen Partnerorganisationen und im Rahmen eines EU-Projektes realisiert, das die Nutzung von Wasserstoff für den Stromausgleichsmarkt im Zuge der Energiewende erproben wird. Wasserstoff ist ein Energieträger mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten, der eine wesentliche Rolle in der Dekarbonisierung, also dem Ausstieg aus fossilen Energieträgern spielen wird. Mit der Wasserstoff-Initiative nimmt MPREIS eine Vorreiterrolle ein und setzt einen wichtigen Impuls für Veränderung im Sinne des Klimaschutzes.

Das Wasserstoff-Team und die Geschäftsleitung (c) MPREIS / Franz Oss

Die BALE bündelt Kompetenz rund um das Thema Energie

In der BALE laufen die Fäden des internationalen Projektes zusammen. Hier sitzt die Abteilung Energie, zu der auch das Wasserstoff-Team unter Ewald Perwög gehört. Die hier entwickelte Expertise soll künftig auch andere veränderungswillige Unternehmen unterstützen. Neben dem H2-Projekt ist die Energieabteilung unter Wolfgang Madl für unterschiedlichste Agenden rund um Energie zuständig, vom Energieeinkauf über eigene Energieproduktion bis zu Effizienzprojekten. Ziele sind die Reduktion von Energiekosten, die Umsetzung von Innovationen und die schrittweise Dekarbonisierung des Unternehmens.

Mehr News